„UDM-Online – Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien“ im Schuljahr 22/23

UDM hat vor Coro­na als Wei­ter­bil­dung über­zeugt, wel­che an sechs fes­ten Prä­senz­ter­mi­nen die sechs Kom­pe­ten­zen der Kom­pe­tenz­ma­trix des Ori­en­tie­rungs­rah­mens Medi­en­bil­dung in den Mit­tel­punkt stell­te (Recher­chie­ren, Kom­mu­ni­zie­ren, Pro­du­zie­ren, Schüt­zen, Pro­blem­lö­sen, Analysieren). 

Dar­aus wur­de für das Schul­jahr 2021/22 coro­nabe­dingt ein betreu­tes Online-Lern­an­ge­bot ent­wi­ckelt, wel­ches aus sie­ben Lern­ein­hei­ten mit syn­chro­nen Grup­pen­pha­sen und asyn­chro­nen Pha­sen selbst­stän­di­gen Ler­nens besteht: UDM-Online.

2022/23 wol­len wir für die syn­chro­nen Pha­sen sowohl Online-Arbeits­sit­zun­gen als auch ganz­tä­gi­ge Prä­senz­ter­mi­ne anbie­ten. Zwi­schen den Sit­zun­gen arbei­ten Sie in unse­rer Lern­um­ge­bung an den gestell­ten Auf­ga­ben. Dabei wer­den Sie von dem bewähr­ten Team der Trai­ne­rin­nen und Trai­ner der Medi­en­be­ra­tung des NLQ beglei­tet und kön­nen sich zugleich mit ande­ren Teil­neh­men­den austauschen.

Die Lern­ein­hei­ten basie­ren auf dem „Euro­päi­schen Rah­men für die Digi­ta­le Kom­pe­tenz von Leh­ren­den“ (Dig­Com­pE­du). Hier­zu gehören:

  • beruf­li­ches Engagement
  • das Aus­wäh­len, Erstel­len und Schüt­zen digi­ta­ler Ressourcen
  • das Leh­ren sowie das kol­la­bo­ra­ti­ve und selbst­ge­steu­er­te Lernen
  • das Eva­lu­ie­ren
  • die Ori­en­tie­rung an den Ler­nen­den durch Dif­fe­ren­zie­rung und Individualisierung
  • die För­de­rung der digi­ta­len Kom­pe­ten­zen der Lernenden.

Es geht also um das Ent­wi­ckeln neu­er Unter­richts­an­sät­ze, die sich auch in der Durch­füh­rung die­ser Wei­ter­bil­dung widerspiegeln.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und alle Ter­mi­ne fin­den Sie im Bil­dungs­por­tal Nie­der­sach­sen. Zur Online-Ein­stiegs­ver­an­stal­tung für die Regi­on Süd-Ost (von Wolfs­burg über Braun­schweig bis Göt­tin­gen) am 01.09.2022 kön­nen Sie sich über die VeDaB anmel­den.