Fortbildung am 14.12.22: 🏫 Medienbildung in der Grundschule

Wel­che Kom­pe­ten­zen müs­sen Schüler:innen in der Grund­schu­le erwer­ben, damit sie sich in der von der Digi­ta­li­sie­rung gepräg­ten Welt zurecht­fin­den? Wel­che Fächer, Inhal­te und Metho­den eig­nen sich beson­ders, damit Grundschüler:innen sich zu kri­tisch-mün­di­gen Teil­ge­bern in die­ser Welt ent­wi­ckeln können?

In die­sem pra­xis­na­hen Work­shop wer­den Unter­richts­si­tua­tio­nen vor­ge­stellt und erprobt, mit deren Hil­fe die Ler­nen­den in der Grund­schu­le Kom­pe­ten­zen aus den Kom­pe­tenz­be­rei­chen des nie­der­säch­si­schen Ori­en­tie­rungs­rah­mens Medi­en­bil­dung erwer­ben kön­nen. Zugleich erhal­ten die Leh­ren­den die Mög­lich­keit, aus­zu­lo­ten, wie sich die erprob­ten Unter­richts­bei­spie­le in den eige­nen Schul­all­tag inte­grie­ren lassen.

Im Work­shop nut­zen wir zur Erpro­bung der vor­ge­stell­ten Unter­richts­bei­spie­le die Tablets des Kreis­me­di­en­zen­trums, die dort auch als Klas­sen­satz aus­ge­lie­hen wer­den kön­nen. Sofern vor­han­den, kön­nen Sie ger­ne auch (ande­re) eige­ne Gerä­te mitbringen.

Zeit: Mitt­woch, 14.12.2022, 14:00 – 17:00 Uhr

Ort: Kreis­me­di­en­zen­trum Göttingen

Fortbildung am 10.01.23: 📃 Ein Klassiker neu gedacht – Impulse für das digitale Arbeitsblatt

Der Klas­si­ker im Unter­richt ist das Arbeits­blatt. Im Lau­fe der Zeit gab es hier­für immer wie­der neue Gestal­tungs­ideen, wel­che jedoch immer dar­auf abziel­ten, dass die Lern­grup­pe das Arbeits­blatt im Unter­richt in aus­ge­druck­ter Form bear­bei­ten. Mit der Eta­blie­rung von Tablet-Klas­sen erge­ben sich nun neue Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten für die­sen Klas­si­ker, wel­che in die­ser Ver­an­stal­tung vor­ge­stellt wer­den. Exem­pla­risch am iPad erfah­ren wir gemein­sam anhand des “on-board”-Präsentationsprogramms Key­note, wie die­ses ziel­füh­rend für die Erstel­lung von digi­ta­len Arbeits­blät­tern/-map­pen ein­ge­setzt wer­den kann. Die Bear­bei­tung der Arbeits­blät­ter-/map­pen erfolgt mit Hil­fe eines Ein­ga­be­stifts und exem­pla­risch in der App Good­No­tes 5.

Ablauf der Ver­an­stal­tung: Nach die­sem kur­zen theo­re­ti­schen Input gibt es eine kur­ze Ein­füh­rung in die Basis­funk­tio­nen der App Key­note im Zusam­men­hang mit der Erstel­lung von Arbeits­blät­tern/-map­pen. Anschlie­ßend wer­den anhand von kon­kre­ten Unter­richts­bei­spie­len Ein­satz­mög­lich­kei­ten im Zusam­men­hang mit den erstell­ten Datei­en unter Ver­wen­dung eines Ein­ga­be­stifts in Good­No­tes 5 dargestellt.

Nach die­sem Input tau­schen wir uns über bereits gemach­te Erfah­run­gen und die wei­te­ren Ein­satz­mög­lich­kei­ten der Apps aus, sodass neue Ideen für den eige­nen Unter­richt inner­halb der Grup­pe ent­ste­hen kön­nen. In die­sem Zusam­men­hang wird zudem Raum für das Erkun­den der Apps gegeben.

Ein spe­zi­el­les Vor­wis­sen ist für die Teil­nah­me nicht von Nöten. Die didak­tisch-metho­di­schen Impul­se rich­ten sich an alle Nut­ze­rin­nen und Nut­zer. Alle Bei­spie­le kön­ne auch auf ande­re Programme/Apps adap­tiert wer­den, da der didak­tisch-metho­di­sche Nut­zen im Vor­der­grund steht und nicht die spe­zi­el­le App. Es wird emp­foh­len, ein eige­nes Tablet mitzubringen.

Zeit: Diens­tag, 10.01.2023, 15:00 – 16:30 Uhr

Ort: Kreis­me­di­en­zen­trum Göttingen

Medientalk Südniedersachsen am 16.11.

Unse­re Mode­ra­to­rin Jen­ni­fer Bul­lert im Gespräch mit Expert:innen

Medi­en­talk Süd­nie­der­sach­sen – live auf You­Tube: Ein Ange­bot des Land­krei­ses Göt­tin­gen lie­fert Klar­heit und Ori­en­tie­rung für Eltern und alle, die pri­vat oder beruf­lich Kon­takt mit Kin­dern und Jugend­li­chen haben. 

Der nächs­te Ter­mi­ne:
16.11.2022

19:00 ‑20:00 Uhr.


The­ma:

„Was liegt da unterm Weihnachtsbaum?“

Mit Moritz Becker (Dipl. Sozi­al­päd­ago­ge und Eltern-Medi­en-Trai­ner) von Smi­ley e.V.


Zum You­Tube Kanal: Medi­en­talk Süd­nie­der­sach­sen – You­Tube (Hier sind die Auf­zeich­nun­gen der Talks auch wei­ter­hin abrufbar.)


Kei­nen Medi­en­talk ver­pas­sen, spei­chern Sie sich die­sen Link in Ihren Lesezeichen.

Web­link: www.familienzentren-landkreisgoettingen.de/medientalk

Vision Schule – neue Fortbildungsangebote im November 2022

Nach bis­lang fünf erfolg­rei­chen Durch­gän­gen seit 2021 bie­ten wir Ihnen im Novem­ber 2022 erneut die Gele­gen­heit, an unse­ren kur­zen Online-Fort­bil­dun­gen zu digi­ta­len The­men teilzunehmen.

Wann und wo? Online am 16. und 30. Novem­ber 2022

Im Ange­bot sind ca. 70 Work­shops ver­teilt auf zwei Tage – aus der Pra­xis für die Pra­xis – für Ein­stei­ger und Fort­ge­schrit­te­ne. Aus dem Programm:

  • Erklär­vi­de­os erstellen
  • #Metho­den­Gui­de – Ler­nen Digi­tal. Eine App für Schü­le­rin­nen und Schüler.
  • Hör­spiel­pro­duk­ti­on in der Grundschule
  • Klein aber oho! Der Raspber­ry­PI in Medienbildungskontexten
  • Model­le kol­la­bo­ra­tiv erarbeiten/bearbeiten im natur­wis­sen­schaft­li­chen Unterricht
  • Ein­füh­rung und fokus­sier­te Nut­zung eltern­fi­nan­zier­ter Tablets
  • … und vie­les mehr!

Alle Work­shops sind auf der Anmel­de­sei­te ein­seh­bar und unab­hän­gig von­ein­an­der wähl­bar.
ACHTUNG: Eini­ge Work­shops sind zwei­tei­lig und lau­fen über bei­de Ter­mi­ne: 16.09.2022 und 30.09.2022

Sie sind neu­gie­rig geworden?

Anmel­dungs­mög­lich­kei­ten für bei­de Ter­mi­ne – Tag 1 am 16.11.2022 und Tag 2 am 30.11.2022 – unter:
visionschule.medienberatung.online

Das Team der Medi­en­be­ra­tung Nie­der­sach­sen freut sich auf Sie.

Workshop DROHNEN PROGRAMMIEREN

Lie­be Teil­neh­men­de der Infor­ma­tik-Arbeits­ge­mein­schaft in Osterode,

wir freu­en uns, Ihnen am Mitt­woch den 9. Novem­ber von 14.00 – 17.00 Uhr eine inter­es­san­te Ver­an­stal­tung anbie­ten zu können.

Der Medi­en­päd­ago­ge Mar­tin Tauf­mann bie­tet zum The­ma „Droh­nen pro­gram­mie­ren“ einen Work­shop an. Die Gerä­te sind vor Ort ver­füg­bar und gleich im Unter­richt in allen Klas­sen­stu­fen einsetzbar. 

Das Ange­bot rich­tet sich auch an Lehr­kräf­te außer­halb die­ser Arbeitsgemeinschaft.

Es wäre schön, wenn Sie die­se Ein­la­dung im Kol­le­gi­um ihrer Schu­le weitergeben.

Anmel­dun­gen neh­men wir gern tele­fo­nisch unter 05522 960‑4441 oder auch per Mail unter entgegen.